Top
Zukunft ist Vergangenheit – RonnyDee´s Blog
fade
4942
post-template-default,single,single-post,postid-4942,single-format-standard,eltd-core-1.1.1,flow child-child-ver-1.0.0,flow-ver-1.3.7,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-standard,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Zukunft ist Vergangenheit

[x_section style=“margin: 0px 0px 0px 0px; padding: 0px 0px 10px 0px; border-style: outset; border-width: 1px 1px 1px 1px; „][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_blockquote cite=“Johann Gottfried Seume (1763 – 1810)“ type=“left“]Wo man Gefahren nicht besiegen kann,
Ist Flucht der Sieg.[/x_blockquote][/x_column][/x_row][/x_section][x_section style=“margin: 0px 0px 0px 0px; padding: 20px 0px 10px 0px; „][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_text][dropcap]W[/dropcap]er meinen Blog kennt, weiß worüber ich bevorzugt schreibe. Wer mich persönlich kennt, weiß welche Meinungen ich vertrete. Viele dieser Gedanken sind aus Interesse, Erfahrungen und persönlichen Geschichten aus meinem Leben entstanden. Dabei vertrete ich auch die Meinung, dass ich bei Themen, die mir nicht so ganz geläufig sind, weiteres Wissen aneigne, sofern es mich interessiert und ich auch mitdiskutieren möchte. Ansonsten ist mir das Thema eben egal.

Meine vorrangige Meinung war bis dato auch jene, dass dieses Konzept auch für viele meiner Mitmenschen gilt. Denn es ist ein einfaches Konzept und erlaubt es uns, auf eine einfache Art und Weise mit Menschen zu kommunizieren und sich auszutauschen. Gepflegt zu diskutieren und nicht herum zu brüllen. Es erlaubt uns sogar eine gewisse Erweiterung des persönlichen Horizonts. Über unser Sofa und unseren Kühlschrank hinaus. Wir können quasi erfahren wie es Menschen in anderen Ländern auf dieser Welt so geht. [/x_text][/x_column][/x_row][/x_section][x_section style=“margin: 0px 0px 0px 0px; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_slider animation=“slide“ slide_time=“3000″ slide_speed=“1000″ slideshow=“true“ random=“true“ control_nav=“true“ prev_next_nav=“false“ no_container=“true“ ][x_slide]aptos-296159_1280[/x_slide][x_slide]arlberg-pass-833326_1280[/x_slide][x_slide]buildings-690696_1280[/x_slide][x_slide]fireman-100722_1280[/x_slide][x_slide]norway-772991_1280[/x_slide][x_slide]sunset-845552_1280[/x_slide][x_slide]tanga-102577_1280[/x_slide][/x_slider][/x_column][/x_row][/x_section][x_section style=“margin: 0px 0px 0px 0px; padding: 0px 0px 10px 0px; „][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_text][dropcap]V[/dropcap]iele Menschen beflügelt dies regelrecht.
Sie bereisen diese Länder in ihrer Freizeit für zum Teil viel Geld. Andere wiederum bringen ihr KnowHow und ihre Fähigkeiten in so ein fremdes Land um Probleme dort zu lösen, wo sie entstehen. Und dann gibt es auch noch jene, die weder das eine noch das andere tun, aber liebend gern Dokumentationen über sich Gebiete ansehen, weil es ihnen einfach gefällt.
[/x_text][x_line][x_text]Insofern könnte man eigentlich der Meinung sein, dass wir Menschen in gewisser Art und Weise auch abhängig sind von anderen Menschen. Sei es, weil wir es mögen wie andere so sind oder weil wir anderen eben helfen können. So oder so, wäre es uns wohl langweilig, wenn alle auf dieser Welt Deutsche oder Österreicher wären.

Die Beobachtungen der letzten Tage bzw. Wochen zeigen mir aber ein anderes Bild.
Es wird nämlich die Meinung vertreten, dass wir uns von anderen unterscheiden. Und zwar nicht durch Sprache, Aussehen und Religion. Nein, wir unterscheiden uns offensichtlich lediglich durch die Herkunft. Zurzeit jedenfalls. Alles was nicht deutschsprachiger Herkunft ist, ist automatisch fremd in unserem Land. Dies gilt für Deutschland und Österreich gleichermaßen.

— Achtung: Ab hier beginnt der Sarkasmusabschnitt —

Wir wollen keine Menschen bei uns, deren Heimat durch Terror und Krieg zerstört und heimgesucht wurde. Wir wollen auch keine Menschen, die keine Perspektiven mehr in ihrem Land sehen. Wir sind selbst genug perspektivlos. Ferner wollen wir auch nicht, dass – wenn sie es doch zu uns schaffen – ihnen ein Zelt über dem Kopf und warmes Essen geboten wird. Es schadet offensichtlich unserem Land.
Es schadet unserer Zukunft.[/x_text][/x_column][/x_row][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_text]Wir haben Angst vor diesen Leuten, weil sie in ihrer Perspektivlosigkeit aggressiv und kriminell werden. Unsere Kinder sind nicht mehr sicher. Unsere Frauen sowieso nicht. Und obendrein nehmen sie uns unseren Job weg und zapfen unser mühsam aufgebautes Sozialsystem an, sodass uns nichts mehr bleibt. Wir haben bereits jetzt so wenig. Wieso sollten wir also auch noch teilen. Sieht denn niemand, wie arm Europa und dessen Bevölkerung eigentlich ist?[/x_text][x_text]Nahezu jeden zweiten bis dritten Monat sollten wir uns ein neues Handy kaufen, damit wir angesehen sind. Playstation- und Nintendo-Spiele für unsere verdiente Freizeit nach einer unglaublich anstrengenden 5 Tage Woche, in der man nur 2 Tage frei hat, kosten mehr als EUR 50,-. Ich muss nicht separat erwähnen, dass man so ein Spiel nach lediglich 36 Stunden durchzocken bereits durchgespielt hat. Man kann sich also ausrechnen, wie viele Spiele man pro Monat kaufen kann, damit einem nicht langweilig wird. Zudem brauchen wir etwas zu Essen. 3-4x täglich. Das McMenü kostet ja für 2 Personen auch schon mehr als EUR 15,- damit man dann mal 2 Stunden keinen Hunger hat. 2 Autos sind zu tanken und auch zu versichern, auch wenn eines vielleicht auf eine Laufleistung von 20km/Woche kommt, man braucht das eben. Flat-Screen in Wohnzimmer, in der Küche, ja auch einen im Schlafzimmer… aber Geiz ist nun mal geil. Weshalb man auch schon auf einen vierten Fernseher für das Badezimmer spart. Dazwischen…? Nun ja, dazwischen fallen auch noch Unkosten durch Zigaretten oder diese sauteuren Kurzurlaube in All-Inclusive Clubs an. Und nun, möchte ich mal einen Politiker oder besser noch, einen Flüchtling sehen, wie er das schaukelt. [/x_text][x_text]Flüchtlinge haben es doch viel besser… wieso beschweren die sich?
Sie bekommen einen gratis Schlafplatz. Gratis Essen. Und obendrein können sie den ganzen Tag nichts tun. Sie haben frei. Einfach so. Wie viele Leute würde es freuen, wenn sie mal frei hätten? Nix da. Wir Europäer müssen mit 20 Tagen Urlaub im Jahr auskommen. Gratis ist bei uns lediglich die Zustellung der GIS-Gebühr oder der Brief vom Finanzamt. Wer von uns hat schon mal einen Flüchtling auf dem Finanzamt gesehen? … Eben.

— Achtung: Ab hier endet der Sarkasmusabschnitt —

[/x_text][/x_column][/x_row][/x_section][x_section style=“margin: 0px 0px 0px 0px; padding: 30px 0px 0px 0px; „][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_text][dropcap]Es reicht[/dropcap]Ich will das alles irgendwie nicht mehr lesen, geschweige denn hören. Würden wir die Geschichte nicht kennen, so wäre es der beste Stoff für einen zweiten Weltkrieg.

Viele Passagen, viele Entwicklungen, viele Ereignisse und Aussagen in sozialen Medien erinnern an einen Tyrann der am 20. April 1889 die Weltbühne betreten hat. Auch er hetzte auf und vernebelte den Geist vieler Menschen mit Lügen, Parolen und Hass. Dies brachte 6 Jahre lang Leid und unsagbare viele Opfer auf der ganzen Welt mit sich. Niemand war ein Gewinner. Am Ende haben alle verloren. 70 Jahre später haben wir das alles vergessen? 70 Jahre später denken einige von uns tatsächlich man könne so etwas nochmal anzetteln und stehe dann als Gewinner da?

Wann sehen wir endlich ein, dass dieser Boden unter unseren Füßen nicht uns allein gehört?
Wir sind alle Menschen. Mit verschiedenen Religionen, sexuellen Bedürfnissen, unterschiedlichen Sprachen, Eigenschaften, Träumen, Zielen, Ängsten und Vorlieben. Heute sind es Flüchtlinge gegen die wir uns formieren. Gestern waren es Homosexuelle. Vorgestern waren es Katholiken. Den Tag davor waren es Juden oder Andersgläubige.
Morgen… vielleicht deine Gruppe.[/x_text][/x_column][/x_row][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_blockquote cite=“RonnyDee“ type=“left“]Wann sehen wir endlich ein, dass dieser Boden unter unseren Füßen nicht uns allein gehört?[/x_blockquote][/x_column][/x_row][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_text]Wir haben nicht das Recht Menschen zu verurteilen.
Jede Verurteilung eines Menschen, einer Gruppe geht mit Unwissen und Ängsten einher. Die Angst vor dem Unbekannten. Die Angst davor, dass uns der Mensch gegenüber vielleicht doch wohlgesonnen ist und wir ihn liebgewinnen könnten. Die Angst davor, dass dieser Mensch sich vielleicht durch diese Traumen die er erlebt hat wieder fängt und weiterentwickelt… und vielleicht eines Tages der Arzt sein könnte, der unser Kind gesund macht. Oder der Feuerwehrmann, der unser Hab und Gut rettet. Oder einfach nur der IT-Spezialist, der unser Leben durch eine App leichter und besser macht. Vielleicht könnte dieser Mensch gegenüber aber auch dafür sorgen, dass es uns später besser geht. Durch Pflegebetreuung und seinem Beitrag für unser Sozialsystem.[/x_text][x_text]Diese Menschen sollen unsere Kinder und Frauen in Angst und Schrecken versetzen?
Wie viele Europäer versetzen uns tagtäglich in Angst und Schrecken? Wo steht geschrieben, dass wir in Europa alle nur Gutmenschen sind? Wo ist der Beweis, dass wir alle nur Gutmenschen sind? Haben wir die Schlagzeilen alle schon vergessen? Josef Fritzl, der Fall Kampusch, Jack Unterweger, Anders Behring Breivik.[/x_text][x_text]Wenn wir Angst vor etwas haben, dann sollten wir uns mit dieser Angst auseinandersetzen.
Wir sollten genau hinhören, wenn uns jemand weiß machen will, dass wir einer scheinbaren „unsichtbaren“ Gefahr oder einer Ausrottung unseres Volkes gegenüberstehen (Quelle).

Wir sollten uns überlegen, warum wir Angst haben, dass uns Flüchtlinge den Job wegnehmen könnten (wenn sie es denn tun würden). Vielleicht sollten wir uns auch mal überlegen, warum es zu Ausschreitungen und neuerdings zu Messerstechereien in Flüchtlingslagern kommt. Denn wie lang bliebe von uns jemand ruhig, wenn wir nur einen Notschlafplatz, keine Klimaanlage, keine Privatsphäre, keinen Fernseher, kein Buch, keine Zigaretten, keine vertrauten Gesichter, keine Arbeit, keine Musik… wenn wir nichts hätten.[/x_text][/x_column][/x_row][/x_section][x_section style=“margin: 0px 0px 0px 0px; padding: 35px 0px 25px 0px; „][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_text][dropcap]I[/dropcap]ch wohne in Graz, Österreich.
ch wohne in einem Viertel, das Multikulti ist.
ch sehe keine Probleme durch Ausländer. Ich habe auch keine Angst vor Ausländern.
[/x_text][x_gap size=“50px“][/x_column][/x_row][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_text]Ich habe Angst vor anderen Dingen.
Banken, Finanzmärkte. TTIP. Ich habe Angst vor gespritztem Gemüse und Obst, das durch Bürokraten und Gesetze in der EU reguliert wird. Ich habe Angst vor einer globalen Überwachung, die die meisten Leute von uns einfach akzeptieren, weil es der „Sicherheit“ dient. Ich habe Angst vor den politischen Entwicklungen. Ich habe Angst vor dem rechten Mob.

Und nun möge man mir bitte sagen, wer mir diese Angst nimmt?
Ich habe keine Zeit mich vor Flüchtlingen zu fürchten. Ich heiße sie willkommen. Weil wir dann mehr sind. Zusammen ist man immer stärker. Und wir haben weiß Gott ganz andere Probleme die uns in Zukunft vor noch größeren Herausforderungen stellen werden.
[/x_text][/x_column][/x_row][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_creative_cta padding=“25px 25px 25px 25px“ text=“Klicke hier
um etwas zu ändern!“ font_size=“36px“ icon=“smile-o“ icon_size=“48px“ animation=“slide-top“ link=“http://www.respekt.net/“ color=““ bg_color=““ bg_color_hover=““][/x_column][/x_row][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_gap size=“50px“][x_text]

Und an jene Menschen, die nun nach wie vor zweifeln…
überlegt mal wer deiner Familie vor 2 oder 3 Generationen auf die Füße geholfen hat.

[/x_text][/x_column][/x_row][/x_section][x_section style=“margin: 0px 0px 0px 0px; padding: 25px 0px 45px 0px; „][x_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ bg_color=““ style=“margin: 0px auto 0px auto; padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_column bg_color=““ type=“1/1″ style=“padding: 0px 0px 0px 0px; „][x_share title=“Einfach weitersagen“ facebook=“true“ twitter=“true“ google_plus=“true“ linkedin=“true“ pinterest=“true“ reddit=“false“ email=“true“][/x_column][/x_row][/x_section]

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.